Fußreflexzonentherapie

Bei folgenden Erkrankungen hat sich die Reflexzonentherapie am Fuß, eigenständig oder in Kombination mit anderen Methoden aus dem medizinisch-therapeutischen Sektor, bewährt:

  • Rund um Schwangerschaft und Geburt, Menstruationsbeschwerden
  • lymphatische Belastung, Allergien
  • Fehlformen: Haltungsschäden, Zervikal- oder Lumbalsyndrom, Bewegungseinschränkung der Gelenke
  • Kopfschmerz veschiedener Art und Genese
  • Verdauungsbeschwerden, Hämorrhoiden
  • chronischer und akuter Schnupfen

Keine Kassenleistung